Steuern in Deutschland / Doppelbesteuerung

Für Sie als Bürger und/oder Unternehmer ist es nicht hinnehmbar, für einen Sachverhalt zweimal Steuern zu zahlen – in der Schweiz und, weil ein Bezug dorthin besteht, auch in Deutschland.

Beide Länder haben deshalb Abkommen geschlossen, um Doppelbesteuerung zu vermeiden – insbesondere zur Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer und zur Erbschaft- bzw. Nachlasssteuer (gilt i.d.R. nicht für Schenkungen). Diese Abkommen schützen aber nicht von jeder drohenden Doppelbesteuerung und auch nicht in voller Höhe.

Bei grenzüberschreitenden Sachverhalten lohnt es sich deshalb, vor etwaigen Entscheidungen mögliche Folgen zu erkennen und eine passende Gestaltung zu finden – oder diese nachträglich zu korrigieren. Ihre Steuerlast und die Frage, wo Sie Ihre Steuern bezahlen, haben erhebliches wirtschaftliches Gewicht – dabei sollte Ihre Gesamtsituation jedoch nicht aus dem Blick geraten: Jede Lösung muss rechtlich, steuerlich, wirtschaftlich und nicht zuletzt persönlich zu Ihnen passen.

Wie Sie Ihre wirtschaftliche Situation optimal und sicher gestalten, zeigen Ihnen Rechtsanwältin Prof. Bippus, Fachanwältin für Steuerrecht, und Rechtsanwältin Merker, Fachanwältin für Erbrecht – dank ihrer besonderen Expertise im Steuer- und im Zivilrecht, speziell auch im Unternehmens- und Erbrecht. 

Bippus + Merker

Konstanz (Deutschland)

Schützenstraße 16
D-78462 Konstanz

Tel. +49 7531 36 31 70
Fax +49 7531 36 31 729


www.bippus-merker.de

Merker

Kreuzlingen (Schweiz)

Wydenmööslistrasse 20
CH-8280 Kreuzlingen

Tel. +41 71 511 22 71


www.merker-advokat.ch